Skip to main content

Stabil, wohngesund und wertvoll: Auf diese Hölzer können Sie bauen!

Platz gewinnen, Licht und Luft reinlassen: Das vor allem spricht dafür, den Dachstuhl Ihres Hauses komplett neu zu gestalten. Eine genehmigungspflichtige Maßnahme übrigens, wenn Sie das Aussehen und die Statik Ihres Hauses verändern, Freisitze, Balkone oder Gauben einbauen. Die Belohnung: ein völlig neuwertiges „Haus auf dem Haus“, das alles erfüllt, was Sie sich von Ihrer neuen Lebensumgebung erträumen. 

Dachstuhl aus MassivholzStora Enso Timber Deutschland GmbH

Raum zum Wohnen und Arbeiten, für Kinder, Hobbies, Gäste. Licht und Luft. Sicherheit und Schutz gegen Wind und Wetter. Und natürlich eine saftige Energieeinsparung, gegen die Ihr altes Dachgeschoss buchstäblich „uralt“ aussieht. Höchste Zeit also, den Traum in die Tat umzusetzen. Mit modernen Holzbaustoffen aus ökologischer Erzeugung starten Sie das Projekt und geben ihm von Anfang an einen „grünen“ Touch!

Duo für neue Effizienz: Holzrahmenbau + Holzfaserdämmplatten

Wie wäre es, wenn Sie Ihren Dachstuhl ganz oder teilweise im Werk eines spezialisierten Handwerkbetriebs vorfertigen lassen? Der Fachbegriff „Holzrahmenbau“ bezeichnet eine in Skandinavien und anderswo weit verbreitete, abgewandelte und ans deutsche Baurecht angepasste Tafelbauweise. Stabile Holzrahmen übernehmen dabei die Tragfunktion Ihres Dachstuhls, auf Wunsch mit Holzfaserdämmplatten, die es aussteifen. Vorteil: kürzeste Bauzeiten unabhängig vom Wetter!

Brettschichtholz: neue Leichtigkeit am Bau

Brettschichtholz-Elemente ergeben äußerst stabile Bauteile für Ihren Dachstuhl und bewähren sich in allen tragenden und stützenden Funktionen. Die Elemente werden aus drei und mehr sorgfältig miteinander verleimten Massivholz-Lagen hergestellt, wobei meist Fichten-, Tannen-, Kiefer-, Lärchen- oder Douglasienhölzer zum Einsatz kommen. Vorteil: Mit Brettschichtholz können individuellere und wesentlich größer dimensionierte Bauteile als mit Massivhölzern hergestellt werden. Denn die Bauteile sind rissfester und tragfähiger als Massivhölzer – ideal für die großzügigen Dachstühle unserer Tage. Passend dazu: massive Rohbauplatten aus Brettschichtholz. Sie lassen sich überall am Bau einsetzen und bewähren sich als leichte und dabei hoch stabile Alternative zu Balken bzw. Planken aus massivem Holz.

Für innovative, wärmedämmende Konstruktionen

Kunstharzgebundene Faserplatten sind feuchtebeständig, dampfdiffusionsoffen und eignen sich ebenso für aussteifende wie für winddichtende und wärmedämmende Außenbeplankungen. Sie können aber auch als zweite, wasserableitende Schicht dienen. Die Platten lassen sich ideal im Holzrahmenbau zur äußeren Beplankung von Wand und Dachelementen einsetzen, aber auch innerhalb der Dachgestaltung bei Massivbauweisen. Und das bei einem beeindruckenden Wärmedurchgangskoeffizienten von 0,09 W/m2K!