Skip to main content

Unser Wohntraum unter Dach und Fach

Bei der Modernisierung Ihres Dachgeschosses wollen Sie sich einen Lebenstraum erfüllen? Große, lichte Räume? Eine offene Küche mit zentralem Podest als Kochstelle? Eine Galerie? Ein tolles Bad? Ein helles, abgeteiltes Zimmer als Hobbyraum oder für Gäste? 

Roto Frank DST Vertriebs-GmbH

Solche Träume sind einfacher realisiert, als Sie vielleicht denken – mit den Mitteln des Trockenbaus, bestehend aus leichten Ständerwerken aus Holz oder Alu, die mit Platten aus Gipskarton, Holzfaser oder Massivholz beplankt werden Apropos Massivholz: Moderne Bauteile auf Holzfaserbasis, aus Brettschicht-, Brettsperroder Massivholz eröffnen eine Alternative, die auch für Bungalow-Besitzer attraktiv sein könnte: die Aufstockung!

Liegt näher als Sie denken: Ihr neues „Haus auf dem Haus“

Warum nach teurem Wohnraum suchen, wenn man ein tolles Grundstück schon besitzt – in Gestalt eines Bestandshauses? Gerade in Ballungsgebieten, in denen Baugrund knapp und teuer ist, erweist sich eine Aufstockung als wirtschaftliche Alternative. Mit maßgerecht gefertigten, ökologisch wertvollen Holzbaumodulen ist die Maßnahme in Rekordzeit umgesetzt – ohne zusätzliche Baufeuchte ins Gebäude einzubringen und ohne die Statik zu gefährden.

Stabile Werte aufbauen – mit Brettschichtholz-Elementen

Aus vorgefertigten Brettschichtholz-Modulen werden heute komplette Neubauten erstellt. Kein Wunder, dass die cleveren Elemente auch bei Aufstockungsprojekten zum Zuge kommen. Sie erlauben individuelle, hoch stabile Konstruktionen und bieten zugleich beste ökologische Wohneigenschaften im fertigen Stockwerk. High-tech-Maschinen schneiden die Bauteile passgenau zu. Auf der Baustelle werden sie in Rekordzeit zu fertigen Konstruktionen zusammengebaut. Da die Holzmodule von Natur aus dampfbremsend sind, müssen nur die Verbindungsfugen luftdicht ausgeführt werden. Die Oberflächen können Sie im Natur-Look belassen oder mit Gipskarton verkleiden. Auch weitere An- und Umbaumaßnahmen – z. B. ein individuell ausgebautes Dachgeschoss „on top“ – sind problemlos möglich.

Faszination massiver Natur

Mit Massivholzplatten nutzen Sie nicht nur die ökologischen und wohnklimatischen Vorteile eines Naturprodukts, sondern auch dessen überragende Stabilität. Massivholzplatten können aussteifende und tragende Funktionen beim Dachstuhl-Umbau übernehmen. Beispiel: Dreischicht-Laub- oder Nadelholzplatten: Sie bieten absolute Spitzenqualität aus Holz, die sich besonders zu Decken, Böden, Wänden, Türen, Läden und Fensterbänken verarbeiten lässt.

Wände in schönem Gewand

Die beiden Decklagen dieser dreischichtigen Platten aus Fichtenholz bestehen aus Furnierschichtholz mit senkrechten, schwarzen Leimfugen. Sie ergeben eine einzigartige, fein linierte und dekorative Oberfläche – ideal für die Wand- und Deckenbekleidung.

Innen- und Außendämmung in einem Zug

Eine praktische Aufdachdämmung übernimmt die zentrale Wetterschutz- und Energiesparleistung der neuen Konstruktion. Leistungsstarke Dämmplatten bzw. -matten auf Holzfaser-, Mineralwolle- bzw. Polyurethanbasis halten das neue „Haus auf dem Haus“ im Sommer angenehm kühl und im Winter mollig warm. Eine optionale zusätzliche Dämmung von innen (zwischen den Sparren) kann die Energiesparleistung auf passivhaustaugliche Werte heben.

Modernisierungs-Tipp

Bei Holzfaserplatten im Dachausbau nutzen Sie besonders die Vorteile, die sich aus der sogenannten Phasenverschiebung ergeben: Tagsüber nehmen die Bauteile die Wärme auf, speichern sie, um sie erst in der Nacht, wenn es am kühlsten ist, wieder abzugeben.

OSB – noch mehr Brandschutz unterm Dach

Sorgen wegen Brandsicherheit eines Dachausbaus in Holz? Sie waren schon früher unbegründet, doch jetzt gibt es Zusatzargumente, sich unter Holz ganz sicher zu fühlen. OSB-Platten sind jetzt mit einer patentierten, brandschutztechnischen Oberflächenbeschichtung auf einer bzw. beiden Seiten erhältlich! Das reicht für eine Klassifizierung gemäß EN 13501-0) und erfüllt Klasse Bs1, d0.

Schnell errichtet...

Trockenbausysteme auf Holzfaserbasis bewähren sich seit Jahrzehnten überall am Bau. Mit Holzfaserplatten können An-, Auf- und Umbauten mit deutlich weniger Lärm und Schmutz ausgeführt werden als bei herkömmlicher Bauweise – ohne das Bauwerk mit zusätzlicher Feuchte zu belasten. Die Platten können übrigens aussteifende und mittragende Funktionen übernehmen – ein Grund mehr, sie beim Dachgeschossausbau einzusetzen.

...schön gespart

Einsparpotenziale bringen Holzfasermodule auch bei den Anschaffungs- sowie – nach erfolgter Modernisierung – bei den Energiekosten. Schon bei geringer Wandstärke ergeben sich exzellente Dämmwerte, was wertvollen Platz in den Wohnräumen unterm Dach spart.

Bad unterm Dach: Wellness mit Weitblick

Keine Angst vor einem großen Bad unterm Dach. Die Feuchteprobleme, die Sie vielleicht aus früheren Zeiten kennen, sind gelöst. Auch barrierefreie Bäder sind kein Hexenwerk mehr, selbst bei geringsten Aufbauhöhen. Moderne Fertig- und Trockenbaulösungen halten zuverlässig dicht und helfen Zeit, Geld und unnötige Sorgen einzusparen.

Mit Leichtigkeit gegen Feuchte & Co.

Wasserbeständige, schimmelresistente Zementbauplatten sind extrem leicht und vom Gewicht her mit Gipsbauplatten zu vergleichen. Vorteil: Sie können Decken und Wände aus einem einzigen wasserbeständigen und schimmelresistenten Material gestalten. Auch für moderne bodenebene Duschen unterm Dach bieten Zementbauplatten eine sichere und haltbare Grundlage.

Alleskönner Zementbauplatte

Zementbauplatten eignen sich natürlich auch als Fliesenträger. Schon bei einlagiger Beplankung können sie mit Keramik bzw. großformatigen Fliesen belegt werden. Geschwungene Flächen sind ebenfalls leicht umsetzbar. Wünschen Sie sich hochwertige, glatte Wandoberflächen auch außerhalb des Fliesenspiegels, machen robuste und schlagfeste Zementbauplatten eine gute Figur. Besonders ebenmäßig wird die Oberfläche, wenn Sie passende Flächenspachtel aus demselben Herstellersystem.